Projekt 7. Klasse

In der Woche vom 22.10. – 25.10.18 führten die beiden 7. Klassen eine gemeinsame Projektwoche durch. Es gab insgesamt vier Gruppen (Graffiti, Kochen, Seifenkistenbau und Reporter).

Die Graffitigruppe verschönerte mit 2 Künstlern vom Graffiti Atelier Greifswald ein Nebengebäude am Parkplatz der Schule und verwandelte es mit einem sommerlichen Look. Das Kunstwerk ist von der Ringstraße aus für jeden sichtbar.

Die Kochgruppe sorgte gemeinsam mit Frau Tanke für die Verpflegung aller am Projekt Beteiligten. Jeden Tag gab es einen neuen „Menüplan“. Es wurde geschnippelt, gekocht und gebacken. Und so servierten die Schüler leckere Snacks wie Wraps, Pizzaschnecken, Apfelmus, Salat mit selbstgebackenem Brot und Kräuterbutter sowie Spieße mit Pfannkuchen und frischem Obst.

Die Seifenkistengruppe baute zusammen mit Herrn Utecht, Tischler aus Klausdorf, der Schulsozialarbeiterin Tordis Brandt und Herrn Ferse Seifenkisten. Es wurde gesägt, gefeilt, gehämmert und geschraubt. Aus einfachen Paletten entstanden fahrbereite und coole Fahrzeuge. Die Grundgerüste sind fertig. Die Fahrzeugbauer testeten ihre Karossen bereits auf Herz und Nieren. Lenkung und Bremsen sind funktionstüchtig. Der Feinschliff, wie farbliche Gestaltung, Lampen, Hupen und ähnliches, erfolgt in den nächsten Wochen. In diesem Zusammenhang besuchen die Schüler mit Tordis eine Tischlerei, um die bereits erworbenen Kenntnisse zu vertiefen. Das Seifenkistenbauprojekt wurde über das Förderprogramm Werk.Klasse der Ravensburger Stiftung gefördert.

Die rasenden Reporter dokumentierten das ganze Geschehen mit Fotos und Videos. In Zusammenarbeit mit Herrn Colbow entstanden Präsentationen und Filme. Die Ergebnisse werden auf unserer Homepage zu sehen sein.

 

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung bei Herrn Utecht sowie bei Benny und Johnny vom Graffiti Atelier Greifswald.

 

Collin Tetzlaff

Wilhelm Stache

Das könnte Dich auch interessieren …